header fuw

Fort- und
Weiterbildungen

undercut header

Neuer Kurs zur Waldorferzieher:in in Freiburg ab Herbst 2023

Wir müssen die günstigste Umgebung abgeben, damit an uns das Kind sich so erzieht, wie es sich durch sein inneres Schicksal erziehen muß."
Rudolf Steiner

Derzeit bereiten wir einen neuen berufsbegleitenden Weiterbildungskurs „Qualifizierung zur Waldorferzieher:in“ in Freiburg vor. Mit diesem Kurs möchten wir die Einrichtungen in der Region Freiburg unterstützen, Fachkräfte für das Arbeitsfeld Waldorfpädagogik zu qualifizieren, um so dem Fachkräftemangel in Waldorfkindertageseinrichtungen durch waldorfpädagogisch qualifizierte Pädagog:innen entgegenzuwirken. 

Der neue Kurs startet im Oktober 2023

Weitere Informationen und die Online-Anmeldung finden Sie unten.  

Haben wir Ihr Interesse geweckt? 
Dann kommen Sie zu unseren Infotagen in Freiburg! 

  • Sie lernen die Grundbegriffe der Anthroposophie und Waldorfpädagogik kennen und anwenden und erschließen sich dadurch Erkenntnisquellen und intuitiv-spirituelle Wege für eine schöpferische  Erziehungspraxis
  • Sie gewinnen durch pädagogische, psychologische, soziale, medizinische Zusammenhänge auf Grundlage der Anthroposophie
    • ein vertieftes Verständnis für den Entwicklungsweg  des Kindes:
    • im ersten Fortbildungsjahr insbesondere für das Kind unter drei Jahren
    • im zweiten und dritten Jahr darauf aufbauend für das Kind vom Kindergarten- bis zum Schulalter
  • Sie erarbeiten sich die Grundlagen für sowohl die Arbeit im Kleinkind- wie im Kindergartenbereich
  • Sie überprüfen und bereichern Ihr vielfältiges methodisches Handwerkszeug für die Gestaltung des Kindergarten/Krippenalltags.
  • Sie kommen durch Praxisstudien in eine unmittelbare Umsetzung, Reflexion der Studieninhalte und in einen intensiven Austausch in der Gruppe.
  • Sie erleben sich in  Musik, Eurythmie, Sprachgestaltung und plastisch-bildnerischem Gestalten und gelangen dadurch zu einem künstlerischem Umgang mit sich selbst und den eigenen Aufgaben
  • Sie lernen den Organismus der eigenen Einrichtung besser verstehen und gestalten
  • Sie  nehmen den eigenen Platz im Gesamtgefüge der Waldorfbewegung wahr
  • Eine 2-tägige Exkursion nach Dornach vertieft das Verständnis von dem Leben und Werk Rudolf Steiners

Insgesamt werden ca. 800 Unterrichtseinheiten in ca. 2 ½ Jahren unterrichtet, Vorkenntnisse können angerechnet werden. 

Diese Weiterbildung ist als Wochenkurs aufgebaut, d.h. es werden im ersten und zweiten Jahr jeweils sechs Weiterbildungswochen von Montag bis Freitag und im dritten Weiterbildungsjahr fünf Wochen (Montag bis Freitag) stattfinden. 

Die Weiterbildungstermine liegen somit innerhalb der üblichen Arbeitszeiten und möglicherweise wird dadurch eine Teilnahme für Menschen aus weiterer Entfernung möglich. An den Weiterbildungstagen wird Unterricht von 8.00 Uhr bis 16:30 Uhr stattfinden, am Freitagnachmittag nur bis 15:30 Uhr. Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten für diese Wochen werden gesucht und können über uns erfragt werden (bitte melden Sie sich gerne auch, falls Sie eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung stellen können).

Als Weiterbildungsort konnten wir freundlicherweise wieder das Rudolf-Steiner-Haus in Freiburg gewinnen:

Rudolf-Steiner-Haus, Freiburg
Arbeitszentrum Oberrhein
Starkenstrasse 36
79104 Freiburg

Im Frühjahr/Frühsommer 2023 veranstalten wir an dem oben genannten Ort zwei unverbindliche Infotage, an welchen wir die Weiterbildung darstellen werden und für Fragen zur Verfügung stehen. 

Hiermit laden wir alle Interessierten herzlich zu den Infotagen ein. 

Samstag, 6. Mai 2023, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Montag, 26. Juni 2023, 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Im Anschluss an diese Infotage stehen wir Ihnen für Einzelberatungen gerne zur Verfügung. Anmeldungen zu den Infotagen sind unter folgender Mailadresse möglichkurs_at_waldorferzieherseminar.de

Kursbeginn und damit die erste Weiterbildungswoche ist am Montag, den 16. Oktober 2023 bis Freitag, den 20. Oktober 2023, jeweils von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

Weitere Termine im Schuljahr 23/24 sind:
20. November 2023 bis 24. November 2023
29. Januar 2024 bis 2. Februar 2024
4. März 2024 bis 8. März 2024
15. April 2024 bis 19. April 2024
3. Juni 2024 bis 7. Juni 2024

Termine der darauffolgenden Jahre stehen noch nicht fest und werden frühzeitig bekannt gegeben. 
Die Qualifizierung endet im Frühsommer 2026 mit einem Abschlusskolloquium.

Die Qualifizierung richtet sich an Menschen, die in sozialpädagogischen Berufsfeldern im Sinne der Waldorfpädagogik tätig sind oder es werden wollen:

  • Staatlich anerkannte pädagogische Fachkräfte im Sinne des Gesetzes für Kindertageseinrichtungen
  • Interessierte Menschen aus anderen Berufsfeldern. 
    Achtung: Diese Qualifizierung führt nicht zu einer staatlichen Anerkennung, es bestehen jedoch Anschlussmöglichkeiten, die zu einer staatlichen Anerkennung führen können. Bitte sprechen Sie uns gerne zu dieser Frage an – Dankeschön!

 

  • Voraussetzung für das Erreichen des Zertifikats ist ein Praxisjahr in einer Waldorfeinrichtung mit einer mindestens 50% Anstellung während der Weiterbildung oder innerhalb von 3 Jahren im Anschluss.

Im Sinne der Erwachsenenbildung ist der Unterricht erfahrungs- und reflexionsbasiert und regt die Selbstbildungsprozesse des Einzelnen an. Künstlerische Erfahrungen sollen pädagogische Aspekte erlebbar machen. Daneben erforschen wir im lebendigen Dialog gemeinsam die Grundlagen der Waldorfpädagogik, die zu einer schöpferischen und zeitgemäßen Erziehungspraxis (Pädagogik/ Methodik) beitragen. 

Die Methodenvielfalt erstreckt sich von einführenden Referate und Vertiefung in Unterrichtsgesprächen hin zur Praxisreflexion und dem Erstellen und präsentieren einer Abschlussarbeit mit selbstgewähltem Thema.

Der Unterricht findet in Präsenz statt. Ein PC oder ein sonstiges digitales Gerät ist notwendig, da die Kommunikation und Informationen per Email und teilweise über eine Bildungsplattform (Moodle) stattfindet.

Die Qualifizierung schließt bei entsprechenden Voraussetzungen und einem erfolgreichen Besuch der Unterrichte mit einem Zertifikat als Waldorferzieher*in ab, das weltweit in Waldorfeinrichtungen anerkannt ist.

  1. Für Teilnehmer dieser Qualifizierung kann ein verkürzter Zugang zu einem Vorbereitungskurs auf eine Schulfremdenprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in auf waldorfpädagogischer Grundlage vermittelt werden.
     
  2. Der erfolgreiche Abschluss des Kurses wird bei entsprechender Voraussetzung mit Creditpoints auf den berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Kindheitspädagogik an der Alanus-Hochschule in Alfter angerechnet. 
     

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

Die Kosten für die gesamte Fortbildung belaufen sich auf 4895,07 Euro und können in Raten von 163,- Euro über 30 Monate bezahlt werden.  

Unser Seminar ist seit Mai 2019 nach AZAV zertifiziert, dadurch wird eine Bezuschussung dieser Weiterbildungen durch die Agentur für Arbeit unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Zu beachten ist, dass die Beantragung einer Bezuschussung vor Beginn der Weiterbildung erfolgen muss.

Vorgehensweise bei der Beantragung einer Bezuschussung:

Am sinnvollsten ist es, wenn die Geschäftsführung bzw. der Vorstand (Arbeitgeber) die Beantragung einer Bezuschussung beim Arbeitgeberservice des zuständigen Arbeitsamtes nach dem Förderprogramm Qualifizierungschancengesetz (ehemals WeGeBau) vornimmt. (Siehe Info-Blatt Arbeitgeber)

Alternativ kann auch jede/jeder Interessierte (ArbeitnehmerIn) selbst die Beantragung eines Bildungsgutscheins vornehmen. (Siehe Info-Blatt ArbeitnehmerIn)

Wir unterstützen alle Interessierten gerne bei der Beantragung.

Info allgemein zu Bezuschussung

Hinweise Beantragung Arbeitgeben

Hinweise Beantragung Teilnehmer

Anmeldung
Die Anmeldung/bzw. Bewerbung zur Aufnahme kann Online oder mit der Post vorgenommen werden. Bitte vergessen Sie bei einer Online-Anmeldung/Bewerbung nicht, uns die erforderlichen Unterlagen zukommen zu lassen!

Folgende Unterlagen bitten wir einzureichen:

  • Schriftliche Bewerbung/Anmeldung zur Aufnahme in den Kurs mit kurzer Darstellung der Motivation zur Teilnahme
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zusage/Bestätigung eines/einer Waldorfkindergartens/-krippe/-horts über die Mitarbeit bzw. Hospitationszeit (kann auch nachgereicht werden, wenn noch keine Praxisstelle in einer Waldorfeinrichtung vorhanden ist)
  • Kopien von Abschlusszeugnissen
  • 1 aktuelles Passbild (gerne auch im .jpg-Format)

Nach Eingang aller Unterlagen erhalten Sie eine Eingangsbestätigung.

Bei Bedarf bieten wir gerne einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch an.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Waldorferzieherseminar
Fort- und Weiterbildungen 
Heubergstraße 11
70188 Stuttgart

Telefon: 0711-268447-24 (Montag, Dienstag und Donnerstag vormittags) oder 0711-268447-0
Fax: 0711-26844744

Gerne beraten wir Sie

Waldorferzieherseminar
Freie Fachschule für Sozialpädagogik
- Staatlich anerkanntes Berufskolleg -

Heubergstraße 11
70188 Stuttgart

kontakt bubble
back to top button