Herbstfachtagung 2019       - die Tagung ist ausgebucht -

 

Im Spannungsfeld der Gefühle


Die Bedeutung von Freude, Leichtigkeit und Humor im Leben mit Kindern.

 

Bei dieser Tagung werden Aspekte des Astralleibes als Träger der Gefühlswelt von Kindern und Erwachsenen und Themen wie die Unterstützung der Entwicklung einer gesunden Emotionalität der Kinder sowie die Bedeutung des Gefühlslebens im sozialen Zusammenleben im Mittelpunkt stehen.
Über allem soll das Motto der Bedeutung von Humor und Leichtigkeit im Leben mit Kindern stehen. Aus großer Wertschätzung des Kindes heraus schrieb der Arzt und Pädagoge Janusz Korczak (1878 – 1942) sein Buch „ Fröhliche Pädagogik“ (1939). Damit rückte er einen – bislang von der Pädagogik häufi g vernachlässigten – Aspekt in den Vordergrund: Die Kraft des Humors in der Bewältigung alltäglicher, schwieriger Erziehungsaufgaben. Die Schwierigkeiten des Erziehungsalltags entschärfte er mit Humor. Er erkannte, dass der humorvolle Umgang mit persönlichen Problemen oder Eigenschaften der Kinder eine wirkungsvolle Erziehungsstrategie ist.

 

Diese Tagung soll dazu beitragen, dass diese Grundhaltung bei PädagogInnen gestärkt wird, um damit dem herausfordernden Alltag im Leben mit Kindern kraftvoll zu begegnen.

 

 

Folgende Textstellen sollen dabei die Grundlage sein:

 

„Gefühle sind die stärksten Kräfte der Persönlichkeit, aber auch die verletzlichsten. Sie stehen im Zentrum menschlicher Beziehungen… daher ist das Umgehen-lernen mit dem eigenen Gefühlsleben und mit den Wirkungen, die es auf andere Menschen haben kann, ausschlaggebend für das, was wir „Reifung der Persönlichkeit“ und deren „Ausstrahlung“ nennen.“
Michaela Glöckler, Macht in der zwischenmenschlichen Beziehung 1997

 

„So haben wir im Lachen und Weinen zwei Pole, an denen sich uns die Geheimnisse der Welt zum Ausdruck bringen… Wir werden daher leicht begreifen, dass Lachen und Weinen in gewisser Weise Erziehungsmittel sein können. Indem das Ich sich zum Lachen erhebt, wird es die Kräfte aufrufen seiner Selbstbefreiung, seines Erhabenseins und In-sich-geschlossen-Seins in der Welt. … Oh, im Lachen und Weinen liegen damit zu gleicher Zeit Erziehungsmittel des Ich und der Kräfte des Ich. Das Ich steigt sozusagen herauf in seiner Freiheit und Zusammengeschlossenheit mit der Welt, indem es sich äußert im Lachen und Weinen. Daher ist es kein Wunder, dass zu den großen Erziehungsmittel der menschlichen Entwickelung diejenigen Produktionen und menschlichen Schöpfungen gehören, die gerade auf die Erregung derjenigen Seelenkräfte hinarbeiten, die dem Lachen und Weinen zugrunde liegen.“
R. Steiner; Metamorphosen des Seelenlebens II, GA 59, 3.2.1910

 

„Das Lachen ist tatsächlich ein Vorgang, der uns organisch gesund macht, es wirkt wie eine richtige gesunde ungestörte Verdauung.“ R. Steiner, Menschenerkenntnis und Unterrichtsgestaltung, GA 302, 12.6.1921 „Vor allen Dingen, was gehört zum Erziehen von solchen Kindern dazu? Nicht die bleierne Schwere, sondern Humor, wirklicher Humor, Lebenshumor. Man wird trotz allen möglichen gescheiten Kunstgriffen solche Kinder nicht erziehen können, wenn man nicht den nötigen Lebenshumor hat.“
R. Steiner, Heilpädagogischer Kurs, GA 317, 6. Vortrag

 

 

Auch in diesem Jahr wird die Tagung wieder an verschiedenen Orten stattfinden


Alle Plenumsvorstellungen und einige Seminare werden im Stuttgarter Rudolf-Steiner-Haus stattfinden, das ca. 8 Gehminuten von unserem
Seminar entfernt ist. Weitere Seminare werden in unseren Gebäuden in der Heubergstr. 11, 16 und 18 stattfinden.


Am Samstagmorgen lädt der Opferfeierkreis alle Tagungsteilnehmer zu einer Opferfeier herzlich ein. Dieser freichristliche Kultus wurde 1923 von Rudolf Steiner für Jugendliche und Lehrer der Waldorfschule im Rahmen des freichristlichen Religionsunterrichts eingeführt und wird seither an vielen Waldorfschulen praktiziert. Die Opferfeier findet um 8.00 Uhr im Musiksaal im Untergeschoss des Waldorferzieherseminars, Heubergstr. 11, in Stuttgart statt. Sie dauert ca. 20 Min., sodass alle Teilnehmer rechtzeitig bei den Seminaren sein können.

 

Ihre Tagungsanmeldung erbitten wir spätestens bis zum 20. September 2019. Auch in diesem Jahr bitten wir zur Vereinfachung der
Organisation um eine Online-Anmeldung. Bitte beachten Sie unseren „Frühbucherrabatt“ und die weiteren Anmeldungshinweise.

 

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Arbeit und grüßen Sie herzlich.

 

Birgit Klotz
für das Vorbereitungsteam des Waldorferzieherseminars 

 

Programm der Herbstfachtagung

Freitag, 18. Oktober 2019

 

9.00 - 10.30

 

Begrüßung, musikalische Einstimmung

Vortrag:

Wie kann die Entwicklung einer gesunden

Emotionalität unterstützt werden?

Dr. Michaele Glöckler, Dornach

 

10.30 - 11.15

   

Kaffeestube geöffnet

11.15 - 12.45

 

Seminare

12.45 - 14.30

 

Mittagspause
Mittagessen nach Anmeldung in der Cafeteria der Freien Hochschule

ab 14.00

 

Kaffeestube geöffnet

14.30 - 16.00

 

Seminare

16.00 - 16.45

 

Kaffeestube geöffnet

16.45 - 18.00

 

Vortrag:

„ICH und Astralleib: Wie komme ich von

Sympathie und Antipathie zur Empathie

gegenüber dem Kind? - Humor im Alltag:

Wie wird es wieder leicht?“

Anette Willand, Diplompsychologin,

Bernard Lievegoed-Institut, Hamburg

 

18.00 - 19.00

 

Abendbrotpause im Rudolf-Steiner-Haus

19.00 - ca. 20.30

 

Gastspiel

"Die 4 Temperamente"

Mit Sebastian Scheuthle

 

 

Samstag, 19. Oktober 2019

 

8.00 - 8.30

 

Opferfeier im Musiksaal, Heubergstr. 11, UG

9.00 - 10.45

   

Seminare

10.45 - 11.30

 

Kaffeepause

11.30 - 13.00

 

Vortrag : 

Die Polaritäten des Astralischen und

deren Wirkung in der Pädagogik und

in der Zusammenarbeit mit KollegInnen

und Eltern – Über die Aufgabe des

Humors

Florian Osswald, Pädagogische Sektion, Dornach

 

 -Änderungen vorbehalten-

 

Bitte beachten Sie:     

Die Veranstaltungen im Plenum beginnen pünktlich. Kurz nach Beginn der
Veranstaltungen wird es nur eine Einlassmöglichkeit für später Ankommende geben.
Danach ist kein Einlass mehr möglich.

 

 

 

 

Seminare

Hinweise zur Durchführung der Herbstfachtagung 2019

   

 Achtung: Tagungsort wieder in unterschiedlichen Häusern

Tagungsbeginn und alle Plenumsveranstaltungen: 

Rudolf-Steiner-Haus Stuttgart 

Zur Uhlandshöhe 10 

70188 Stuttgart

 

Seminare:

Diese werden z. T. im Rudolf-Steiner-Haus und z.T.

in den Gebäuden des Waldorferzieherseminars

in der Heubergstraße 11, 16 und 18,

ca. 8 Gehminuten entfernt, stattfinden.

 

 Weitere Informationen erhalten Sie zu Beginn der Tagung!

Bitte beachten Sie: die Parkplätze rund ums Rudolf-Steiner-Haus sind knapp und kostenpflichtig, bitte kommen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Vom Hauptbahnhof fährt die Buslinie 42 (Fahrtrichtung «Schlossplatz») zur Haltestelle «Urachstraße»; dort geht es in der Haußmannstraße zu Fuß leicht ansteigend bis zur 2. Seitenstraße links «Zur Uhlandshöhe».

 

Anmeldung:

 

Bitte melden Sie sich bis spätestens Freitag, 20. September 2019 an.

Zur Vereinfachung der Organisation bitten wir sehr darum, sich Online anzumelden unter www.waldorferzieherseminar.de.

Für Anmeldungen per Post müssen wir aufgrund des größeren Verwaltungsaufwands leider einen höheren Tagungsbeitrag erheben.
Ein Anmeldeformular zum Ausdrucken finden Sie auf unserer Homepage.

 

Verpflegung:

 

In den Kaffeepausen sind Kaffeestuben in der Cafeteria des Rudolf-Steiner-Hauses und im Waldorferzieherseminar, Heubergstraße 18,
geöffnet. Das Abendbrot finden Sie in der Cafeteria des Rudolf-Steiner-Hauses. Dies ist im Tagungsbeitrag enthalten. 

Für das Mittag- und Abendessen haben wir in der Cafeteria der Freien Hochschule, Plätze reserviert. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, kreuzen Sie das bitte an. Der Preis dafür beträgt für das Mittagessen 10,00 € und für das Abendessen 8,00 € und ist zusätzlich zum und mit dem Tagungsbetrag zu überweisen.

 

Tagungsbeitrag:

 

Wenn Online-Anmeldung und Überweisung bis 20. September bei uns eingehen: 

  95,00 €

Wenn Anmeldung per Post und Überweisung bis 20. September bei uns eingehen: 

105,00 €

Bei späterer Online-Anmeldung und/oder Überweisung: 

105,00 €

Bei späterer Anmeldung per Post und/oder Überweisung:

115,00 €

   

Im Tagungsbeitrag sind 6,00 € für Verpflegung in den Kaffeepausen enthalten!

 

  

 

Bitte überweisen Sie den mit der Anmeldung fälligen Gesamtbetrag (Tagungsbeitrag und evtl. den Betrag für das Mittagessen) an:
Waldorferzieherseminar Stuttgart, IBAN DE 65 6012 0500 0007 7184 00 bei der Bank für Sozialwirtschaft BIC BFSWDE33STG mit dem Vermerk Vornamen, Namen und Stadt des/r Tagungsteilnehmer/s sowie „Herbstfachtagung Stuttgart“!

Bitte je Teilnehmer eine gesonderte Überweisung vornehmen! 
Bitte beachten Sie, dass eine Überweisung bis zu 3 Tagen dauert!

 

Sie bekommen Ihre Tagungskarte (und ggf. den Mittagessen-Bon) im Oktober nach Anmeldung und Zahlungseingang zugesandt. Die Tagungskarte fungiert zugleich als Quittung. Gesonderte Quittungen werden nicht erstellt. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie am Ende der Tagung.

 

Rücktrittsmodalitäten:

 

Sollten Sie an der Teilnahme verhindert sein, nachdem Sie sich angemeldet haben, teilen Sie uns dies bitte umgehend schriftlich mit. – Eine Erstattung des Tagungsbeitrages ist nur bei Eingang Ihrer Abmeldung vor dem 20.09.2019 unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 20,00 € möglich. Spätere Abmeldungen können leider nicht berücksichtigt werden, es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer benannt werden!

 

Unterkunft:

 

pdf icon   Unterkunftsliste herunterladen...

 

Büchertisch- und Verkaufstisch:

 

In den Pausen wird im Foyer des Rudolf-Steiner-Hauses ein Verkaufstisch der Fa. Mercurius geöffnet sein. 

 

***

Rückfragen an: 

N. Ebner, Email:

 

 

Stand 06/2019