Freie Fachschule für Sozialpädagogik 

Die klassische Ausbildungsform:

Zwei Jahre schulische Ausbildung mit jährlich einem längeren Praktikum in einer waldorfpädagogischen Kindertagesstätte (z.B. Kindergarten und Hort). Drittes Ausbildungsjahr: Anerkennungsjahr in einer waldorfpädagogischen Kindertagesstätte mit drei Kolloquiumswochen am Seminar. Für das Anerkennungsjahr wird ein Entgelt (Gehalt) von der jeweiligen Einrichtung gezahlt.

 

Insgesamt spielt für uns die Persönlichkeitsentwicklung der angehenden Erzieherinnen und Erzieher eine herausragende Rolle, denn „alle Erziehung ist im Grunde Selbsterziehung“ (R. Steiner).

 

Die für die staatlich anerkannte Erzieherausbildung vorgegebenen Fächer und Handlungsfelder werden bei uns erweitert um umfangreiche künstlerische und praktische Angebote. Diese werden sowohl inhaltlich als auch methodisch nach waldorfpädagogischen Aspekten umgesetzt. Die jeweiligen Themen werden dabei in Epochenunterrichten behandelt. Das heißt, für eine oder mehrere Wochen beschäftigen wir uns lückenlos mit denselben Themen und schließen diese ab, bevor wir uns neuen zuwenden. Diese Arbeitsweise ermöglicht ein besonders intensives Eintauchen in die Inhalte.

 

Die theoretische Auseinandersetzung mit anspruchsvollen Inhalten steht fortwährend im Wechselspiel mit praktischem Arbeiten.

 

Einen besonderen Stellenwert hat an unserer Fachschule die Kunst. Sie kommt bei uns als Quartett daher, das aus bildnerisch-plastischem Gestalten, Eurythmie, Musik und Sprachgestaltung besteht. Während das bildnerische Gestalten mit einer Studienfahrt nach Florenz besonders auflebt, finden die Eurythmie, die Musik und die Sprachgestaltung in engagiert vorbereiteten Aufführungen am Ende der schulischen Ausbildung einen Höhepunkt.

 

Die Beschäftigung mit Fragen der Religion findet sich neben dem Unterricht zum Beispiel auch in gemeinsam gestalteten Feiern der Jahresfeste am Seminar.

 

Für diejenigen, die sich neben der Erzieherausbildung auf das Ablegen der Fachhochschulreifeprüfung vorbereiten wollen, wird zusätzlich Mathematikunterricht angeboten.

 

Blockübersicht/Lehrplan

Unterschiedliche Künste und Handarbeit werden als wesentliches Element über die ganze Ausbildung regelmäßig unterrichtet.

 

Unterstufe

 

Teambildung

 

Grundlagen der (Waldorf)Pädagogik

  • Berufliche Identität
  • Erziehung des Kindes
  • Bindung & Beziehung
  • Pädagogische Grundlagen im Kindesalter
  • Herstellung der Puppenspielfiguren

Kindergartenpädagogik

  • Finger- und Kreisspiele
  • Puppenspiel
  • Methodik: Spiel und pädagogischer Alltag
  • Kinderliteratur
  • Entwicklung des Kindes in den ersten sieben Jahren
  • Medienpädagogik

Praktikum im Kindergarten – Tätigkeit, Puppenspiel, Finger- oder Kreisspiel

 

Kleinkindpädagogik/Kunstfahrt

  • Embryologie
  • Die ersten drei Jahre des Kindes
  • Methodik in der Krippe
  • Kunstgeschichte
  • Studienfahrt

 

Praktikum in der Krippe - Beobachtung der Pflege

 

Pädagogik im Schulkindalter

  • Kinderkopfstudien
  • Pädagogische Grundlagen im Schulkindalter
  • Übergang Kindergarten/ Schule
  • Verstärkung und Grenzen
  • Hortmethodik
  • Umwelterziehung

 

 In allen Jahrgängen wird Religion, Deutsch und Englisch unterrichtet.

Oberstufe

 

Pädagogik für die Oberstufe

  • Hortmethodik, praktisch
  • Gruppenspiele
  • Beobachtung/ Kinderbetrachtung

 

Praktikum im Hort – Projekt, Gruppenspiel

 

Pädagogik im Jugendalter

  • Hortmethodik
  • Pädagogische Grundlagen im Jugendalter
  • Kind und Sexualität
  • Kinderbetrachtung
  • Heilpädagogik
  • Jugendliteratur

 

Freies Praktikum in wöchentlichen Einzelterminen – individuelle Projekte mit Kindergruppen

 

Vertiefung Kindergartenpädagogik

  • Erziehungspartnerschaft
  • Selbsterziehung
  • Sinneslehre
  • Umwelterziehung

 

 Sozialer Umraum

  • Kollegiumsarbeit
  • Soziale Dreigliederung
  • Gemeinschaftskunde

 Kunstprojekte

 Studienfahrt nach Dornach

 

 Blick in das Berufspraktikum

  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Qualitätsmanagement
  • Interkulturalität

 

In allen Jahrgängen wird Religion, Deutsch und Englisch unterrichtet.