Qualifizierungskurs
Leitungsaufgaben in selbstverwalteten Einrichtungen

Fortbildung in 5 Modulen (2017/2018)

Für Waldorfpädagogen/Innen in verantwortlichen Funktionen der Einrichtungs- und Gruppenleitung sowie der Praxisanleitung.

 

Referent: Hubert Staneker

 

Die Module

Allgemeines

 

Die Organisation der pädagogischen Arbeit wird immer anspruchsvoller: Einrichtungen öffnen sich für jüngere Kinder, die täglichen Betreuungszeiten werden länger und erfordern Schichtarbeit, Familiensituationen werden immer komplexer.

 

Sowohl durch diese Veränderungen, als auch durch die Herausforderung aus der Zusammenarbeit mit Eltern und Kollegen gestaltet sich die Selbstverwaltung der Einrichtungen zunehmend schwieriger.

 

Unsere Fortbildung will ermöglichen, dass KollegInnen, die Aufgaben der Selbstverwaltung ausführen, sich für diese gestiegenen Anforderungen qualifizieren können.

 

Ziel ist, dass TeilnehmerInnen sich Kenntnisse und Fähigkeiten für das Gestalten von Leitungsaufgaben aneignen, vertiefen und üben können.

 

Mit modernen Methoden des Erwachsenenlernens sollen durch eigene Erfahrungen in der Seminarsituation und in der Praxis neue Erkenntnisse gewonnen werden, die sofort umgesetzt werden können.

Ebenso sollen konkrete Praxisbeispiele der Teilnehmer einfl ießen und ausgewertet werden, um sie als gemeinsames Lernfeld zu nutzen.

 

 

Themen/Inhalte der 5 Module

 

Modul 1: Selbstverwaltung als Organisations- und Arbeitsform

 

Die Selbstverwaltung als Grundprinzip des anthroposophischen Sozialimpulses begreifen und als Übungsfeld kennenlernen. Bedeutung der Dreigliederung des Sozialen Organismus für die Arbeit und deren praktische Anwendung.

 

 

Modul 2: Grundlagen der Kommunikation

 

 

Auf Augenhöhe mit Erwachsenen zusammenarbeiten, Sicherheit in der Gesprächsführung erwerben, angemessen und präzise Feedback geben können. Grundlagen der Gesprächsführung als Basiskompetenz, Arbeitsmethoden für die kollegiale Selbstverwaltung bewusst ergreifen und einüben.

 

 

Modul 3: Arbeit im Team, Moderation

 

Kompetente Gesprächsführung in Gruppen, um zu befriedigenden Ergebnissen zu gelangen.

Grundlagen und Methoden der Arbeit auch mit größeren Gruppen (Moderation) werden vermittelt, geübt und ausgewertet. Ziel ist es Methoden und Arbeitstechniken zu entdecken, die helfen können Selbstverwaltung zu realisieren.

 

 

Modul 4: Projekt- und Prozessgestaltung, Methoden der Qualitätssicherung

 

Vom Impuls bis zur Umsetzung – Veränderungsprozesse in der Organisationsentwicklungund ihre Anwendung, schwierige Prozesse in komplexen Systemen führenund gestalten, Prozessführung als Führungsaufgabe – eine anspruchsvolle Rolle,geeignete Instrumente für Qualitätsentwicklung.

 

 

Modul 5: Konflikt als Chance nutzen lernen

 

Konflikthafte Konfrontationen unter starken Persönlichkeiten, sowohl in Kollegien als auch in der Elternschaft sind normal. Lernen, sich Konfliktsituationen zu stellen, den Überblick zu behalten und sich zu orientieren, sowie Methoden kennenzulernen, wie man in Konfliktsituationen vorgehen kann, sind Ziele dieses Moduls.

 

 

Termine, Zeiten und Kosten

 

Termine:

 

Modul 1: 12. - 14. Okt. 2017
Modul 2: 23. - 25. Nov. 2017
Modul 3: 08. – 10. Feb. 2018
Modul 4: 08. – 10. März 2018
Modul 5: 12. – 14. April  2018 (Achtung, der Termin wurde geändert!)

 

 

Zeiten:

Donnerstag, 16.00 – 20.30 Uhr, Freitag 9.00 – 19.30 Uhr, Samstag 9.00 – 13.00 Uhr

 

 

Kosten:

300,00 € pro Modul inkl. Verpflegung in den Kaffeepausen und am Abend.

 

 

Veranstalter:

Waldorferzieherseminar Stuttgart

in Zusammenarbeit mit der Akademie für Entwicklungsbegleitung von Menschen und Organisationen

 

 

 

 

Infoblatt zum herunterladen:

 

Qualifizierungskurs_Leitungsaufgaben_2016_17

Hier klicken und herunterladen...

 

Stand 2017
Änderungen vorbehalten.