Herzlich Willkommen beim Waldorferzieherseminar Stuttgart

 

Erziehung und Begleitung von Kindern als Kunst zu ergreifen und zu gestalten ist das angestrebte Ziel aller Angebote unseres Waldorferzieherseminars.

 

Fachschule für Sozialpädagogik
Im Bereich der Fachschule finden Sie drei Wege um einen staatlich anerkannten Berufsabschluss zur Erzieherin/zum Erzieher mit Waldorfqualifikation zu erreichen: Das Berufskolleg für Praktikanten, die Fachschule für Sozialpädagogik und die Praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher. Auf diesen Seiten finden Sie weitere Informationen...

 

Fort- und Weiterbildungen
Im Seminarbereich Fort- und Weiterbildungen werden verschiedene berufsbegleitende Qualifizierungen und Fortbildungen für Pädagogen/innen und an der Waldorfpädagogik interessierte Menschen angeboten.
Auf diesen Seiten finden Sie weitere Informationen...

 

Neuigkeiten

 

Eine Stunde geschenkt

Brigitte Lösch am Waldorferzieherseminar Stuttgart

 

Im Rahmen des Tages der Freien Schulen besuchte die Landtagsabgeordnete Brigitte Lösch (die Grünen) die Freie Fachschule für Sozialpädagogik – Waldorferzieherseminar Stuttgart

 

Zum vierten Mal hatte die Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Baden-Württemberg (AGFS) einen Aktionstag initiiert unter dem Motto „Tag der Freien Schulen – schenken Sie uns eine (Schul-)stunde Ihrer Zeit.“ Brigitte Lösch, Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Stuttgart VI, war der Einladung ans Waldorferzieherseminar gefolgt und informierte sich über die Freie Fachschule für Sozialpädagogik, wo seit über 40 Jahren staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erziehern mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik ausgebildet werden.

Im Mittelpunkt stand das Gespräch mit den angehenden Erzieherinnen und Erzieher.

Die angesprochenen Themenfelder waren vielfältig und überwiegend auf das Berufsbild der Erzieherinnen und Erzieher fokussiert, berührten damit aber auch angrenzende gesellschaftliche Fragestellungen. In den Lebensbedingungen und Lebenssituationen von Familien ändert sich derzeit enorm viel, einhergehend mit weit reichenden gesellschaftlichen Veränderungen. Darauf muss die Pädagogik reagieren und gleichzeitig muss die Politik den immer anspruchsvolleren Beruf des Erziehers in seiner Wertschätzung fördern und die Rahmenbedingungen verbessern. Nur so ist dem Fachkräftemangel zu begegnen.

 

Eigenwert der frühkindlichen Bildung

Im Zentrum des Austausches stand die übereinstimmende Auffassung, dass die vorschulische Bildung und die Arbeit in den Kindertagesstätten ihren Eigenwert für die Entwicklung der Kinder betonen müsse. Auch in Zeiten von immer größerem Wettbewerb, Leistungsdruck und der Verbreitung der elektronischen Medien braucht die vorschulische Bildung eigene Antworten, die auf die Entwicklung der Kinder schaut und nicht vorrangig auf Anforderungen aus der Schule oder Forderungen aus der Wirtschaft.

Brigitte Lösch überzeugte durch ihre sympathisch, unkomplizierte Art, vor allem aber durch die große Sachkompetenz. Die Schülerinnen und Schüler merkten, dass hier jemand sprach, der Sozialpädagogik studiert hat, viele Jahre in der Kinder- und Jugendhilfe gearbeitet hat und große politische Erfahrung erworben hat. Somit gelang es hervorragend, dass sich (freie) Schule und Politik wirklich begegnen konnten und ins Gespräch kamen.

 

Frank Kaliss

Neue Fort- und Weiterbildungen 2017/2018

 

 - Qualifizierung zur/zum Praxismentor/in am Ausbildungsort Praxis

 - Qualifizierungskurs „Leitungsaufgaben in selbstverwalteten Einrichtungen“

Bei Interesse informieren und bewerben Sie sich bitte unter

Tel: 0711 268447-0 oder per Mail: info@waldorferzieherseminar.de

 

Qualifizierende Weiterbildung zur Waldorferzieherin/zum Waldorferzieher
(Dauer ca. 2 ½ Jahre)

In einem Modulkurs “Waldorfpädagogik – Von der Geburt bis ins Schulalter“
kann die Qualifikation zur Waldorferzieherin/zum Waldorferzieherin
erworben werden.

Hier erfahren Sie mehr...

Ältere Meldungen finden Sie hier...

 

 

Waldorferzieherseminar Gebäude

 

Das Waldorferzieherseminar Stuttgart

Das Waldorferzieherseminar Stuttgart wurde 1975 von Helmut von Kügelgen (1916* – 1998†) in engem Zusammenhang mit der neu entstehenden "Internationalen Vereinigung der Waldorfkindergärten" gegründet. Es liegt im Osten Stuttgarts, ca. 2 km vom Hauptbahnhof entfernt, in unmittelbarer Nähe zur ersten Waldorfschule auf der Uhlandshöhe, der "Freien Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik" und mehreren weiteren anthroposophischen Ausbildungsstätten.

Derzeit studieren grundständig ca. 170 Seminaristinnen und Seminaristen am Waldorferzieherseminar. An den verschiedenen berufsbegleitenden Angeboten unserer Fort- und Weiterbildungen nehmen etwa 120 pädagogische Fachkräfte und andere Interessierte teil.

Eindrücke aus dem Seminaralltag

Künstlerischer Unterricht

 

Fachtheoretischer Unterricht

 

Fortbildungen