Kinder im Baum

Fort- und Weiterbildungen

undercut header

“Gesunder Ganztag für das Schulkind”

Fortbildung für alle Tätigen & Interessierten in der Ganztagesbetreuung

Mit diesem neuen Weiterbildungsangebot schließen wir im Reigen unserer Aus- und Weiterbildungen eine Lücke: die Weiterbildung zur Waldorfpädagog:in für die Betreuung von Kindern im Schulkindalter.

Durch den bundesweiten Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung für Kinder im Grundschulalter, der 2026 in Kraft tritt, wird die Frage der Qualifikation auch an Waldorfschulen immer dinglicher. In Zusammenarbeit des Bundes der freien Waldorfschulen und der Vereinigung der Waldorfkindergärten konnte dieses Weiterbildungsangebot für alle Interessierten aus der Hort- und Ganztagesbetreuung erstellt werden. 

Wir freuen uns den Betreuungsbereich des Schulkindalters stärken zu können!

Anmeldung ab sofort möglich

Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich - siehe unten.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Sie haben noch Fragen? Dann schreiben Sie uns gerne an: kurs_at_waldorferzieherseminar.de 

Kurz & bündig

Unser Weiterbildungsangebot richtet sich an Menschen in der Ganztagsbetreuung von Waldorfschulen, die ggf. bereits staatlich ausgebildet sind, aber noch keine waldorfpädagogische Qualifikation haben.

Die Weiterbildung läuft über einen Zeitraum von zwei Jahren und beinhaltet 400 Unterrichtsstunden und Praxiszeiten.

Nach erfolgreichem Besuch erhalten sie ein Zertifikat des Bundes der freien Waldorfschulen und der Vereinigung der Waldorfkindergärten.

  • Umfang und Dauer: 400 UE in zwei Jahren à 5 Wochenmodule im Jahr
  • Geplante Termine: Oktober 2024, Dezember 2024, Februar 2025, April 2025, Mai 2025 und Juni 2026. 
  • Zertifizierung vom Bund der freien Waldorfschulen & der Vereinigung der Waldorfkindergärten

 

Waldorfpädagogik

  • Das Bild des Kindes/Menschen in der Waldorfpädagogik
  • Pädagogische Grundlagen des Vorschulalters
  • Pädagogische Aspekte des Schulkindalters
  • Gesunde Entwicklung des Schulkindes
  • Gemeinschaft und Individualität
  • Moralische Erziehung
  • Ausblick ins Jugendalter
  • Salutogenese-Konzept und Resilienz

 

Methodik für diese Altersklasse

  • Wahrnehmungsschulung und Kinderbetrachtung
  • Orientierung an der Naturpädagogik und Erlebnispädagogik
  • Gemeinschaftserleben, Gruppenprozesse, Gemeinschaftsspiele
  • Arbeit über Projekte
  • Raumgestaltung im Innern und Außen
  • Tagesgestaltung und Rhythmus
  • Spiel und Spielformen im Schulkindalter
  • Lernen und Hausaufgabenbetreuung
  • Umgang mit auffälligen Verhalten
  • Entwicklungsgespräche
  • Vielfalt und Diversität: Inklusion/Interkulturalität/ Gender/ Partizipation/ sozioökonomische Gerechtigkeit

 

Professionelle Rolle

  • Beruf und Berufung
  • Biographiearbeit – eigene Kindheitsbiographie
  • Professionelle Haltung, Umgang mit Kommunikation und Konflikten
  • Selbstverständnis der Ganztagesschulen in der Waldorfpädagogik
  • Der Lehrplan der Waldorfschule
  • Selbstverwaltung und Zusammenarbeit im Team
  • Rechtliche Grundlagen
  • Selbstorganisation und kollegiale Zusammenarbeit
  • Zusammenarbeit mit Erziehungsberechtigten
  • Zusammenarbeit und Vernetzung ins Schulkollegium
  • Vernetzung in den Sozialraum/ Beratungsstellen/ Schutzkonzept/Ansprechpartner

 

Kunst und Handwerk - vielfältige Erfahrungen

 

Weitere Themen

  • Theaterpädagogik und Clowning
  • Medienpädagogik
  • Weitere Betreuungsformen, z.B. Jugendfarm
  • Praxisreflektionen
  • Ein begleiteter Praxisbesuch
  • Intervisionsgruppen mit anderen TN
  • Gegenseitige Hospitationen

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat des Bundes der Freien Waldorfschulen & der Vereinigung der Waldorfkindergärten. 

Für den Kurs sind folgende Termine geplant:  

  1. Modul: 14.10.24 – 18.10.24
  2. Modul: 02.12.24 – 06.12.24
  3. Modul: 24.02.25 – 28.02.25
  4. Modul: 07.04.25 – 11.04.25
  5. Modul: 12.05.25 – 17.05.25
  6. Modul: 24.06.25 – 28.06.25 (Di-Sa!)

     7. - 10 Modul: Termine werden noch bekannt gegeben.

Kosten: 150€ pro Monat, Laufzeit 18 Monate 

Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Stornobestimmungen:
Im Falle der Nichtteilnahme werden folgende Gebühren erhoben:
a) bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind keine Gebühren mit einer Stornierung verbunden;
b) weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden 50% der Teilnahmegebühren in Rechnung gestellt;
c) ab dem Tag des Beginns bzw. bei Nichtteilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Faltblatt zum herunterladen:

back to top button